Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Eine Bewertung für meine Praxis in Köln-Porz veranlasst mich, meine Termingestaltung genauer zu erläutern

Ich habe keine Mitarbeiter und bin für alles alleine zuständig. Seit über 16 Jahren bin ich jetzt tätig, pro Tag 10-15 Behandlungen, wenn man dies bei einer 5 Tage Woche addiert, dann kommt man auf  40.000 - 60.000 Behandlungstermine seit Praxiseröffnung. Ich versuche jeder Terminanfrage gerecht zu werden, auch wenn manchmal mehr Anfragen eingehen, als ich zeitnah bewältigen kann.

Jeder Patient, der mir das Vertrauen schenkt, verdient meine volle Aufmerksamkeit. Das gilt nicht nur für den ersten, sondern auch für den letzten Patienten nach einem 10 Stunden Praxistag. Dies kann ich nur sicherstellen, wenn unnötiger Stress vermieden wird und die zur Verfügung stehende Zeit bei Bedarf auch voll genutzt werden kann. Aus diesem Grund bitte ich um Verständnis, dass größere Verspätungen nicht berücksichtigt werden können. Mal 5 Minuten sind hier im Einzelfall sicher kein Problem, Verspätungen können aber alle Folgetermine belasten und ich als Therapeut werde dann weder dem Patienten, noch meinem Anspruch gerecht. Ich bitte deshalb, die vereinbarten Termine entsprechend einzuplanen. Dies gilt auch für den letzten Termin des Tages, nach 10 Stunden habe ich meinen Feierabend verdient und schließe die Praxis, wenn der Termin überschritten wird.

Viele meiner Patienten planen ihren Termin in ihren Arbeitsalltag ein und verlassen sich darauf, pünktlich wieder am Arbeitsplatz zu sein. Verspätungen führen so auch zu einer Belastung der Patienten, das möchte ich vermeiden. Es können immer unvorhergesehene Ereignisse zu größeren Verspätungen führen, dann bitte ich, einen neuen Termin zu vereinbaren.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?